+++ Was war das für ein geiles Spiel?!?+++

17.05.2019

 

Am gestrigen Abend ging es auswärts zum ersten Nachholspiel des Wochenendes. Mit im Gepäck waren wieder unsere Fans, welche den ausschlaggebenden Punkt für dieses Spiel ausmachen sollten. Diese organisierten sich einen kleinen Bus, um unsere SGW auch dieses Mal unterstützen zu können.

 

Als unsere Spieler aus der Kabine rauskamen, hörten diese schon die mitgereisten Fans von weit her. Dabei erklungen Fangesänge und Trommelschläge.

In der ersten Halbzeit hatte unsere SG zahlreiche Chancen, die aber entweder gehalten oder nicht konsequent ausgenutzt wurden. Dann der herbe Schlag für unsere SGW: Dem Froser SV gelang es das Runde ins Eckige per Standard zu bringen. Deprimiert gingen unsere Männer in die Halbzeitansprache, wo sie aber dann durch unseren Chefcoach wieder aufgemuntert wurden. Direkt nach Wiederanpfiff dann der nächste Schock: Das 2:0 durch den FSV. Wieder einmal durch einen einstudierten Standard. Nun hieß es Vollgas geben: Für die Fans und für den Klassenerhalt. Nach und nach gewannen unsere Männer die Zweikämpfe, es wurde offensiver und unser Coach brachte nochmal drei sehr starke Männer ins Spiel. In der 82. Spielminute wurde dann unser Stürmer Niclas Dolg im Strafraum zu Fall gebracht. Leon Hanke nahm sich darauf selbstbewusst den Ball und schob diesen rechts unten ein. Nun war das Spiel wieder offen und unsere Fans gaben nochmal alles. Ganz Frose konnte diese vermutlich hören, wie sie ihre Männer anfeuerten. Es dauerte nur vier Minuten bis dann durch Ruven Rüger der Ausgleich fiel. Nun konnte sich keiner mehr halten: Spieler, Fans und unser Coach rissen die Arme nach oben, jubelten und freuten sich über diese Leistung. Kurze Zeit später wurde dann die Partie abgepfiffen und nun begann das Feiern. Für die gesamte SGW war dies wie ein Sieg. Mit dem Bus ging es dann wieder in Richtung Heimat, wo Fans und Spieler die Nacht noch zum Tag machten.

 

Abschließend möchte ich sagen, dass ich absichtlich keiner längeren bzw. ausführlicheren Bericht machen wollte. Auf den Bildern und in den Videos sind Emotionen zusehen, welche keiner mit Worten zum Ausdruck bringen kann.

 

 

Morgen kommt es dann zum zweiten Nachholspiel des Wochenendes: SG Wippertal gegen SG Könnern. Dieses findet um 14:00 Uhr im Kiesschacht Güsten statt

+++ Derbysieger, Derbysieger, Hey, Hey +++

28.04.2019

 

Zum Sonntag, dem 28.04.2019 mussten unsere Spieler aus dem Wippertal in den Nachbarort Ilberstedt reisen. Dort ging es wieder einmal um wichtige drei Punkte, welche man mit einem Derbysieg klarmachen wollte. Mit dabei waren wieder unsere Fans, welche unsere Männer anpeitschen wollen würden. Diese hatten sich zuvor T-Shirts anfertigen lassen, um eine einheitliche Front darzustellen. Um 14:00 Uhr pfiff dann der Schiedsrichter die Partie an. Zunächst hieß es für unsere Spieler in der Anfangsphase klar zu zeigen, wer heute die drei Punkte auf seinem Konto einfahren sollte. Mit enormem Druck pressten alle Spieler der SGW die Gastgeber in ihre eigene Hälfte, waren immer einen Schritt schneller und im Kopf wacher, wodurch Torchancen entstanden sind. Unsere Stürmer hatten dabei hin und wieder Torchancen, welche aber nicht verwertet wurden. In der 17. Spielminute konnte dann Eric Simowski aus dem Halbfeld eine Flanke in den gegnerischen Strafraum hineinbringen. Diesen perfekten Ball konnte dann unser Stürmer Niclas Dolg links oben verwandelt. Gegenwärtig stand es 1:0 aus Sicht der SGW. Kurze Zeit später dann der Schock: Unser Flügelspieler Eric v. Kalnassy musste mit Gelb-Rot den Platz verlassen. Nun mussten unsere Spieler das Spiel zu 10. weiterspielen. Dies sorgte für Unruhe und unser Chefcoach musste daraufhin die Taktiken verändern. In der 40. Spielminute dann der weitere Schock: Unser Torjäger Niclas Dolg musste verletzt vom Spielfeld runter. Zunächst sieht es nach einem Muskelfaserriss aus. Hoffentlich wird es eine schnelle Genesung, weshalb erstmal gute Besserung gewünscht wird. In der Halbzeitansprache wurde nun alles überdacht und taktisch umgestellt. In der zweiten Halbzeit kam dann aber die SG Ilberstedt mehr zum Zuge. Diese konnten sich Torchancen erarbeiten, welche jedoch durch unseren Torhüter, Patrick Wolf, pariert wurden. In der 56. Spielminute fiel dann das 2:0. Marvin Ilski der den Ball halbhoch vor sich hatte, nahm sich ein Herz und zog aus gut 16 Metern ab und verwandelte den Ball im linken Eck. Dies war sein erstes Tor in der ersten Männermannschaft. Knapp zehn Minuten später dann der gerechte Anschlusstreffer der SG Ilberstedt. Den Rest des Spiels mussten unsere Männer noch das ein oder andere Mal zittern, dennoch blieben diese konzentriert und unsere Fans konnten aus jedem einzelnen Spieler nochmal alles rauskitzeln, um die drei Punkte mit nach Hause zunehmen. 15:45 Uhr pfiff dann der Schiedsrichter das Spiel ab und Spieler und Fans fielen sich in die Arme. Jeder weiß wie wichtig diese Punkte sind, um die Klasse zu halten.

 

 

Am nächsten Samstag, den 04.05.2019 kommt es dann zum 19. Spieltag gegen SG Blau Weiß Könnern/ TuS Bebitz. Dieses Spiel findet im Kiesschacht in Güsten um 15:00 Uhr statt. Dabei stehen wieder wichtigen drei Punkte im Fokus. 

+++ SGW verbucht weitere drei Punkte auf ihrem Konto +++

13.04.2019

 

Nachdem unser Platz vom strömenden Regen gewässert wurde, konnten die Gastgeber mit Unterstützung der 55 Zuschauer ins Spiel gehen. Mit kleinen Veränderungen in der Startelf ging dann die Partie unter Begleitung vom Schiedsrichter Falko Karls los. Gleich in der 9. Spielminute war unser Stürmer Leon Hanke auf dem Flügel durch und versuchte den Ball quer reinzuspielen. Dabei tunnelte er den gegnerischen Torwart und schoss somit unsere SG in Führung. Kurze Zeit später folgte jedoch der Ausgleich. Dieser sorgte für Unruhe und führte zu zahlreichen Ballverlusten, Stellungsfehlern und Lustlosigkeit. Dann kam es, wie es kommen musste: Kurz vor der Halbzeit schossen die Gäste das 2:1. Bedrückt ging die SG in die Halbzeitansprache, wo an der Taktik und Motivation gearbeitet wurde. Nach Wiederanpfiff fiel dann durch Niclas Dolg der Ausgleich. Dieser wurde durch unseren Kapitän Christian Stephan lang geschickt. Im Eins-gegen-Eins konnte sich unser Stürmer durchsetzen und dann zum 2:2 ausgleichen. Nun waren unsere Hausherren wieder am Drücker und dominierten das Spiel. In der 56. Spielminute kam dann Ruven Rüger zum Einsatz, um nochmal auf volle Offensive zu gehen. Eine Stunde war gespielt, als es dann zum 3:2 kam. Nach einer flachen Hereingabe konnte sich Niclas Dolg erneut durchsetzen und den Ball ins linke Eck reinschieben. Nun war der Groschen gefallen: Alle 11 Feldspieler und Zuschauer unser SGW versuchten nun, das Spiel zu gewinnen. Da Einheit Bernburg nun auf volle Offensive umschalten musste, ergaben sich weitere Kontermöglichkeiten für unsere Heimmannschaft. Bei einer Chance wurde unser Stürmer im Strafraum zu Fall gebracht. Ohne zu überlegen, zeigte der Unparteiische auf den Punkt. Leon Hanke trat an und verwandelte den Ball. Eine Viertelstunde vor Abpfiff konnte Einheit Bernburg den Anschlusstreffer zum 3:4 erhöhen. Ab diesem Punkt hielt die Mannschaft hinten dicht und formte sich zu einer Einheit. Die SGW wollte sich für die harte Trainingswoche belohnen und vor allem, den treuen Fans etwas wiedergeben. 16:48 Uhr pfiff dann der Schiedsrichter beim Stand von 4:3 ab. Fans, Spieler und Trainer freuten sich über diesen Arbeitssieg. Alle auf dem Feld formten sich zu einer Einheit, machten sich stark und blieben selbstbewusst. Nach dem Spiel feierten die SG und deren Fans den Sieg noch bis zum Abend, weil dieser Tag wieder zeigte, was eine Gemeinschaft ausmacht!

 

Nach diesem Spieltag ist die SGW auf dem 5. Tabellenplatz und überholte somit Einheit Bernburg II. Bis zum Saisonende sind es noch wichtige fünf Spiele für unsere Mannschaft bei denen wieder alles abgefragt werden muss.

 

 

Da nächstes Wochenende Ostern ist, bleiben daher die Plätze im Salzlandkreis leer. Der Warmsdorfer SV erinnert noch einmal, dass am 20.04.2019 ein Osterfeuer in Warmsdorf stattfindet. Dort wird es zahlreiche Getränke und lecker Essen geben, nähere Informationen folgen. Scheuen Sie sich nicht, unsere Gemeinschaft kennenzulernen und am Dorfleben teilzuhaben.

+++ Bittere Niederlage unserer SGW +++

06.04.2019

 

Zum 16. Spieltag mussten unsere Spieler aus dem Wippertal nach Gatersleben reisen. Dort empfing uns der Zweitplatzierte aus der 1. Kreisklasse. In der ersten Halbzeit hatten unsere Spieler zahlreiche Torchancen, welche man wie zuvor nicht konsequent ausspielen konnte. Gatersleben war in diesem Punkt wacher und konnte mit dem 1:0 vorlegen. In der 44. Spielminute gelang es dann unserem Flügelspieler Leon Hanke zum 1:1 auszugleichen. Nach der Halbzeitansprache sollte es dann mit mehr Motivation aufs Spielfeld gehen. Leider war dies nicht der Fall und so verbuchten die Gastgeber das 2:1. Daraufhin hatte unsere SG noch die ein oder andere Torchance, wobei aber das Tor ausblieb. Nun musste Wippertal einen Gang höher und auf volle Offensive schalten. Dabei fing man sich einen Konter, welchen Gatersleben effektiv ausnutze und zum 3:1 erhöhte. Bis zum Ende passierte dann nichts mehr und die SG verlor das Spiel. Mitgereiste Fans, Spieler und Trainer waren entsetzt, weil es in der ersten Halbzeit deutlich anders aussah.

 

 

Nun heißt es: „Mund abputzen und weiter machen!“ und am Samstag, den 13.04.2018 um 15:00 Uhr im Kiesschacht Güsten, den SV Einheit Bernburg II empfangen.

+++ SG Wippertal gewinnt Heimspiel +++

30.03.2019

 

Am sonnigen Samstagnachmittag konnte die SG Wippertal vor 85 Zuschauern einen 2:1 Heimsieg gegen SV Rotation Aschersleben einfahren. Gespielt wurde in einem klassischen 4-4-2-System vor allem, um der gegnerischen Offensive standhalten zu können. In der 35. Minute mussten jedoch unsere Hausherren den ersten Rückschlag einstecken. Unser Torwart Patrick Wolf verletzte sich bei einer Rettungsaktion die Hand und musste sofort in die Notaufnahme. Auf diesem Weg, erst einmal gute Besserung. Daher musste unser Außenverteidiger Eric Simowski den Rest des Spiels unser Tor hüten. Einige Minuten später verbuchte unser Torwart seine erste und nicht letzte Glanzparade. Kurz vor der Halbzeit konnte sich unser Stürmer Niclas Dolg gegen einen Verteidiger durchsetzen und danach den Ball in die lange Ecke schieben.  Der zweite Durchgang begann zunächst sehr ausgeglichen, jedoch hatten unsere Hausherren aufgrund der großartigen Unterstützung der Heim-Fans einen klaren Vorteil. In der 74. Spielminute fiel dann durch Bastian Bock das 2:0. Dieser konnte sich ganz klar durchsetzen und dann den Ball ins lange Eck einköpfen. Bis zum Ende hatte die SG noch zahlreiche Kontermöglichkeiten, welche man jedoch nicht konsequent ausspielen konnte. In der zweiten Minute der Nachspielzeit kam SV Rotation Aschersleben noch einmal vor unser Tor und verkürzte auf 1:2. Danach pfiff der Schiedsrichter die Partie ab und die SG und deren Fans konnten sich über einen verdienten Heimsieg freuen.

 

 

Nun belegt die SG Wippertal den 6. Platz, wobei es bis zum 2. Platz nur zwei Punkte Rückstand sind. Am nächsten Spieltag geht es dann zum SV Sax. 1920 Gatersleben, wo es dann wieder heißt: „Kämpfen und Siegen!“

Herren

... lade FuPa Widget ...
SG Wippertal auf FuPa
... lade FuPa Widget ...
SG Wippertal II auf FuPa

Nachwuchs

Klubkasse.de Banner